Action! Unterhaltung! Ein Muss für alle Fans der Fast and Furious Reihe

Bildquelle: amazon (c) by Universal Pictures



Quelle: amazon

Ein russischer Militärkonvoi wurde zerstört, wobei ein Teil für eine Waffe geklaut wurde. Diese Waffe wäre in der Lage, die Kommunikationsmittel eines ganzen Landes zu blockieren und somit lahm zu legen. 
Der ehemalige britische SAS-Soldat der Special Forces, Owen Shaw (Luke Evans), will diese Waffe in seinen Besitz bringen und plant den Raub weiterer Teile für die Waffe. DSS-Agent Luke Hobbs (Dwayne Johnson) und seine Partnerin Riley (Gina Carano) sind mit der Untersuchung dieser Fälle betraut.
Da diese Überfälle nur von Leuten verübt werden können die ein gutes Händchen für schnelle Autos haben, braucht Hobbs Doms (Vin Diesel) Hilfe. 
Da Doms Ex-Freundin Letty (Michelle Rodriguez), die eigentlich für tot erklärt war, (man erinnere sich an den 4. Teil) an den Überfällen beteiligt ist, willigt er also ein. 
Dom ruft also seine alte Crew zusammen und helfen Hobbs bei der Festnahmen von Shaw. Im Gegenzug erhalten sie bei einer erfolgreichen Festnahme, vollständige Amnestie für all ihre Verbrechen.

Bei Actionfilmen darf man eigentlich nie außergewöhnliche Schauspieltalente erwarten. Bei "Fast and the Furious" haben alle Charaktere ihre Daseins-Berechtigung, würde auch nur einer fehlen, wären die Filme auf jeden Fall nur halb so unterhaltsam.
Vor allem mit Roman Pearce (Tyrese Gibson) würde ein großer Unterhaltungsfaktor fehlen. 
Michelle Rodriguez spielt ihre Rolle als Letty, die nach dem Unfall ihr Gedächtnis verloren hat, echt gut. 
Vin Diesel kommt in manchen Szenen, vor allem in der Schlussszene, nicht ganz so überzeugend rüber. Ich muss immer noch über seinen Blick in der Schlussszene schmunzeln. Wer den Film schon gesehen hat, weiß vielleicht was ich meine. 
Auch die anderen Charaktere sind überzeugend gespielt. Wobei man das Ganze nicht so ernst nehmen sollte, Actionfilme und deren Charaktere sind eigentlich nie wirklich realitätsnah.

Wie immer ist das Ganze teilweise eher unrealistisch. Ich glaube nicht, dass jeder noch so erfahrene Stuntrennfahrer (keine Ahnung wie man es genau nennen kann) ohne jegliche Schramme oder Verletzung aus dem Auto aussteigt, welches sich 10 mal überschlagen hat und vorher erstmal durch eine Glasscheibe geschleudert wurde. Das ist denke ich mehr als unrealistisch. Auch gewissen andere Szenen, wie auch im 5. Teil, würden so wohl niemals in der Realität passieren. Aber ein Actionfilm soll ja auch unterhalten, deswegen ist das okay. Der 6. Teil beinhaltet ein paar, für manche vielleicht unvorhersehbare, Wendungen. Viele Verbindungen zu den Vorgänger-Filmen werden aufgezeigt, was den Filme etwas abrundet und diese Fortsetzung nicht überflüssig macht. Und ein paar coole Sprüche dürfen natürlich auch nicht fehlen, sonst wärs ja auch bisschen langweilig. ;)


Insgesamt ist "Fast Six" eine gelungene Fortsetzung seines Vorgängers. Ein Muss für Fans der "Fast and Furious"-Reihe und für Fans von unterhaltsamen Actionfilmen. 
Auf jeden Fall sehr unterhaltsam und lohnenswert dafür ins Kino zu gehen. Nach "Fast Five" legen die Macher auf jeden Fall noch ne Schippe obendrauf.
Das es einen 7. Teil geben wird steht schon fest, in diesem wird Jason Statham die Rolle des Bösewichts übernehmen, man kann
also gespannt sein, was einen erwartet.
"Fast Six" bekommt von mir 5 von 6 Popcornboxen.

5 von 6 Popcornboxen



Der Film kommt übrigens am 30. Dezember 2013 auf DVD raus.

Kommentare:

  1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huch :o Ich probiers nochmal! :D
      Den Film hab ich leider noch nicht gesehen, sollte ich aber spätestens nach deiner Bewertung unbedingt machen :) Ich mag dein Bewertungssystem!
      Danke auch für deinen lieben Kommentar :)
      Schöne Woche!

      Löschen
    2. Oh ja, vor allem wenn du auch die Vorgänger schon kennst. :)
      Dir auch eine schöne und sonnige Woche!

      Löschen
  2. Ich habe den Film auch letztens im Kino gesehen und finde ihn richtig gut! Mit der Beste Fast and Furious Film, wobei ich sagen muss, dass man die Vorgänger echt kennen muss, weil man glaube ich sonst das ein oder andere nicht versteht!
    Ein guter Action Film, bei dem man sogar lachen musste!

    Tolle Rezension!!!

    Liebe Grüße
    Lena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hehe, ja ohne die Rolle, die Tyrese Gibson spielt würde echt was fehlen. Der is einfach zu gut. :D

      Löschen

Los macht mich glücklich und hinterlasst einen Kommentar, eure Gedanken oder konstruktive Kritik. :)