Es ist Sommeeeeeeer, Zeit für einen Festivalguide

Das erste große Festival ist ja bereits vorbei. Das Rock am Ring und das Rock im Park.
Für manche kommt dieser Festivalguide vielleicht bereits zu spät. Ja ich habs verpennt. :-/ Eigentlich wollte ich schon bevor das Rock am Ring stattfindet so einen Festivalguide vorbereiten.
Aber nichts desto trotz steht ja jetzt am kommenden Wochenende die beiden "Zwillingsfestivals", das Hurricane im Norden in Scheeßel und das Southside Festival in Neuhausen ob Eck.
Danach gibt es fast kein Wochenende mehr wo nicht irgendwo ein Festival stattfindet.
Deswegen ist dieser Post vielleicht für einige von euch noch nicht ganz zu spät.
Ich selbst war schon auf ganzen 8 Festivals in meinem Leben, sowohl kleine wie auch große, Indie-/Rock- und natürlich auch Metalfestivals. ;)
Das können sicherlich einige von euch noch toppen, aber ich bezeichne mich trotzdem mal als sehr erfahrenen Festivalgänger und möchte euch deswegen ein paar Tipps, wie man so ein Festival überhaupt überlebt, ans Herz legen.







  • zuerst solltet ihr euch natürlich ein Ticket holen, viele Festivals sind schnell ausverkauft und es wäre ja doof wenn eure Freunde ohne euch fahren müssten
  • dann solltet ihr euch darum kümmern wie ihr zum Festival kommt
    • mit Bahn/Zug, Auto, Mitfahrgelegenheit
    • kümmert euch rechtzeitig darum nicht das ihr am Hinreisetag nicht wisst wie ihr hinkommen sollt
    • vor allem Zugtickets sind um einiges billiger wenn man sie schon früh kauft
  • informiert euch über das Festivals selbst
    • sind Glasflaschen erlaubt?
    • kann ich neben meinem Auto campen? Oder ist Parken und Camping getrennt?
      • vor allem wichtig fürs Packen, damit man nicht so viel Schleppen muss
    • ab wann kann ich aufs Campinggelände?
    • Sind in der Umgebung evtl. kleinere Einkaufmöglichkeiten?
  • entscheidet euch auch ob ihr wirklich Campen wollt oder vielleicht nicht doch lieber ein Hostel/Hotel bevorzugt ;) :D








Das ist das schwierigste und nervigste, weil darunter auch das Packen fällt. :D

  • am Besten ihr schreibt euch eine Einkaufsliste für Essen und Getränke welche ihr mitnehmen wollt
    • TIPP: nehmt nicht zuviel Essen mit, die meiste Zeit werdet ihr eh aufm Festivalgelände verbringen und euch dort mit Essen versorgen. Nehmt auf jedenfall Snacks, wie Müsliriegel, Hanuta und ähnliches (keine Schokolade!) mit, sowas passt in jede Tasche und stillt den kleinen Hunger zwischendurch. 
  • geht einkaufen, wenn ihr eine Gruppe von mehr als drei Personen seid, geht auf jeden Fall gemeinsam einkaufen, so ist am Ende auch alles da
  • habt ihr noch keine Campingsachen müsst ihr diese natürlich auch noch kaufen, früh genug!, von Blitzkäufen rate ich gerade beim Zelt ab
    • ihr braucht:
      • ein Zelt --> achtet unbedingt auf die Wassersäule!, spart lieber woanders als am Zelt, denn niemand möchte im Nassen schlafen!!!
      • Schlafsack
      • Isomatte oder Luftmatratze ich empfehle eine Luftmatratze, Leute die hart im nehmen sind können auch ne Isomatte nehmen. 
      • Luftpumpe ich würde mich nicht darauf verlassen, dass andere eine passende Luftpumpe für eure Luftmatratze dabei haben, lieber auf Nummer sicher gehen. ;)
      • Campingkocher
      • Ersatzgaskartuschen
      • Campinggeschirr (Topf und sowas)
  •  Packliste erstellen oder einfach eine vorgefertigte ausm Internet ausdrucken. Ihr könnt auch einfach meine hier nehmen. :) Ich hoffe sie ist groß genug.

Zum Vergrößern aufs Bild klicken!

  • jetzt gehts also ans Packen, am besten ihr nehmt dafür nen Rucksack, der ist am praktischten (gibts das Wort überhaupt? :D) oder ihr nehmt eine Reisetasche
    • beschränkt euch bei euren Sachen, soviel Kleidung braucht ihr nicht für die paar Tage und auf einem Festival ist es wirklich kein Problem Sachen doppelt anzuziehen sofern sie nicht dreckig geworden sind
    • schaut euch auf jeden Fall die Wettervorhersage des Ortes an wo das Festival stattfindet
    •  versucht platzsparend zu packen
    • solltet ihr mit der Bahn fahren könnt ihr zusätzlich auch einen Rollkoffer benutzen


Das Beladen des Autos ist immer ein bisschen wie Tetris spielen
Tipps:
  • Getränke in so eckigen Einkaufskästen oder Pappkartons (einfach leere ausm Supermarkt mitnehmen) verstauen
  • Zelte sollten oben drauf kommen
  • jede Verstaumöglichkeit nutzen
  • wenn ihr ein Navi habt, sollte es keine Probleme geben das Festivalgelände zu finden, notiert euch dazu die Adresse
    • habt ihr keins, dann druckt euch ne Karte aus 

Puuuh gar nicht so leicht so einen Guide zu schreiben, an was man alles denken muss, puuuh!

Ich glaube das Wesentliche ist erstmal gesagt. Jetzt hab ich noch ein paar Tipps für euch:







  • Grillt auf jeden Fall gleich am ersten Tag/Abend und grillt die Reste unbedingt gleich am nächsten Tag (Voraussetzung ihr habt euer Grillgut in Kühltaschen)
  • Cremt euch auf jeden Fall mit Sonnencreme ein, ein Sonnenbrand ist gefährlich und schlaucht ganz schön
  • Nehmt auf jeden Fall ne Kopfbedeckung mit und setzt diese auch auf, ein Sonnenstich sollte man lieber nicht in Kauf nehmen.
  • Betrinkt euch nicht bis zur Besinnungslosigkeit, schließlich habt ihr für das Ticket eine Menge Geld bezahlt und wolltet eigentlich die ein oder andere Band sehen
  • benutzt auf jeden Fall Oropax und schützt eurer Gehör, schließlich wollt ihr eure Liebe für Musik euer Leben lang ausleben können

Muss ich wirklich unbedingt Gummistiefel mitnehmen?

 
Schaut vorher auf die Wettervorhersage, bei sehr niedriger Regenwahrscheinlichkeit braucht ihr sie auf jeden Fall nicht. 
Ist die Regenwahrscheinlichkeit eher hoch solltet ihr sie einpacken, es gehen aber auch Boots, sollten natürlich wasserdicht sein. ;)



Kann man oder sollte man sich während des Festivals duschen?


Einige denken jetzt wahrscheinlich natürlich ist doch voll ecklich sonst!!! Nun es gibt nicht auf jedem Festival ne Dusche, deswegen müsst ihr auf manchen eh ein paar Tage ohne duschen auskommen. Wenn es recht kalt ist würde ich lieber vom Duschen absehen, da ihr euch dann schnell was wegholen könnt. Bei hohen Temperaturen ist ne Dusche was tolles und man fühlt sich hinterher wie neu geboren. Aber ob ihr duschen geht oder nicht müsst ihr selber wissen. 
Fakt ist, dass es keine Schande ist die paar Tage die ihr aufm Festival verbringt nicht zu duschen, ihr werdet bestimmt nicht die Einzigen sein.
Erwartet bei den Duschen nichts Tolles und auch keine große Sauberkeit oder Privatsphäre. ;)

Wo sollte ich am Besten mein Zelt aufschlagen?
Direkt hinter Dixieklos auf jeden Fall schonmal nicht! Seid ihr eher ne Gruppe von Frauen solltet ihr nahe von Dixies oder Spültoiletten zelten, aber nicht zu nahe, irgendwann stinken die Dixies nämlich. Tja und eben auch nicht allzu weit weg vom Festivalgelände, wer will schon ne halbe Stunde zum Festivalgelände latschen?

Anfahrt mit Auto oder der Bahn?

Erfahrungsgemäß auf jeden Fall mit dem Auto wenn es irgendwie möglich ist, die Anreise mit der Bahn ist echt eine Tortur. Und man ist gleich bei der Ankunft schon fix und fertig.



Buchtipps
Ob ihrs glaubt oder nicht, aber es gibt mittlerweile eine Menge Bücher zum Thema Festival, ein paar möchte ich euch gerne ans Herz legen. :)


Quelle

Campingküche von Dr. Oetker ist auch für Festivals geeignet. Vor allem wenn man das Dosenfutter nicht so gerne mag. Nina von Amazing Bookworld schreibt in ihrer Rezension: " "Campingküche" enthält jedes Rezept, das schnell geht, für heiße Tage gut geeignet ist und vor allem auch Kochanfänger hinbekommen." Die vollständige Rezension könnt ihr hier nachlesen. Das Buch ist für 12,00 Euro auch recht erschwinglich.










Quelle

Für ihr Buch hat Christine Neder 40 verschiedene Festivals besucht, worunter nicht nur Musikfestivals sind. Ich möchte das Buch unbedingt noch lesen, auch weil mir ihr erstes schon so gut gefallen hat. Auch das Buch hat Nina von Amazing Bookworld schon rezensiert. Schaut mal hier was sie dazu sagt. Es kostet 14,95 Euro.












Quelle

Oliver Uschmanns Bücher sind ja bekannt dafür, dass sie sehr witzig sind, so auch dieses Buch. Das Buch ist quasi ein Reisführer durch die Welt des Musikfestivals. Er werden die verschiedenen Besuchergattungen und diverse Verhaltensrituale beschrieben. Sehr lustig geschrieben und eigentlich ein muss für jeden Festivalliebhaber. 
Das Buch kostet 12,99 Euro.










Quelle
So das letzte Buch was ich euch empfehlen möchte ist "Durchgerockt" von Sören Nolte. Ein herrliches Buch indem der Leser mit auf die Reise zum Dangerbird-Festival genommen wird. Nolte erzählt in diesem Buch sehr amüsant was auf einem Festival alles so passieren kann. Hier mal der Klappentext für euch: 

"Ein durchgerocktes, langes Festivalwochenende endet in der existenziellen Krise. Die heißersehnte Dusche mag den Dreck vom Körper spülen, doch wird sie auch die Seele reinigen? Dabei fing alles so vielversprechend an. Vier Freunde auf dem Weg gen Süden, im Gepäck alles, was man für ein Festival braucht. Zwischendurch ein paar Pannen und Probleme, die das Abenteuer aber erst zu einem solchen machen … Doch kaum auf dem Festivalgelände angekommen, überschlagen sich die Ereignisse. Eigentlich hätte er es ahnen können: Im Gegensatz zum vorigen Jahr ist das bewährte Herrendoppel nämlich diesmal mit der Liebsten des Kumpels und dem zurückhaltenden Thomas unterwegs. Und dann stößt auch noch unverhofft eine Freundin hinzu. Die Bilanz kann sich schließlich sehen lassen: das Dosenbier aus, das Gelände ein Sumpf, die Hand ruht am nächsten Morgen auf der falschen Frau, und ausgerechnet den Headliner hat er dank eines unfreiwilligen Besuchs in der Notaufnahme verpasst. Das Wir-Gefühl macht Platz für die Einsamkeit."

Klingt doch ganz lustig, oder? Ich kann es auf jedenfall empfehlen. Mit 10,00 Euro ist es vielleicht für so ein Taschenbuch recht teuer, aber es lohnt sich auf jeden Fall!

So das war mein kleiner Festivalguide für euch. Ich hoffe er ist ein wenig hilfreich. 
Möchtet ihr noch mehr über das Festivalleben erfahren? Soll ich vielleicht eine Festivalvorstellungsreihe machen? Wo ich euch dann ein paar nach Genres sortiert vorstelle?
Teilt mir eure Meinung mit. :)

Kommentare:

  1. Ja tut mir Leid ich habe den ersten Link zu Let it Be vergessen aber die anderen müssten funktiuniert haben :)

    AntwortenLöschen
  2. Sehr schöner Post; total ausfürhlich, etc! :)
    Ich war erst zwei Mal auf einem Festival und das waren beide Male das Melt! Sie haben mir beide uuuunglaublich gut gefallen und ich würde am liebsten ständig auf einem Festival sein. Leider sind die 'richtig guten' Festivals sehr weit weg, sehr teuer, man findet oft niemanden der Zeit hat/mit will .. Blöd blöd blöd.
    Auf welchen Festivals warst du denn schon? (:

    Liebe Grüße und einen schönen sonnigen Tag,
    Karolin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich war 2x aufm Hurricane, 2x Rocken am Brocken, 1x Wacken, 1x Metalfest in Dessau, 1x Wolfszeit und 1x Rockharz.
      Aber ich werd so schnell wohl nicht wieder auf eins fahren, da ich irgendwie immer Pech mit dem Wetter habe. :D
      Aber ich wette das ich dies Jahr doch wieder auf eines fahren werde. :D

      Löschen
  3. Sehr schöner Guide :) Alles wichtige ist drin :)
    Das Buch "Überleben auf Festivals" lese ich gerade, vielleicht rezensier ich das demnächst auch mal!

    Ich freu mich jedenfalls schon auf die nächsten Metalfestivals 2014, mit dem Guide kann ja nix schiefgehen!

    LG Nina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön. :) Ich hab das noch nicht gaaanz zu Ende gelesen, fand es aber sehr amüsant.

      Löschen

Los macht mich glücklich und hinterlasst einen Kommentar, eure Gedanken oder konstruktive Kritik. :)