Rezension zu "Smalltown Girls - Der Tod kommt selten allein"

(c) by Beltz und Gelberg Verlag



Nach einem Streit zwischen Lu und Charlie, träumen sie bei einer Bahnfahrt, von ihrem Tod. Lu's neue Freundin Sunshine kam auch in diesem Traum vor, alle drei wurden im Traum von jemandem ermordert. Lu's Bruder David, hatte ebenfalls einen Traum von seinem eigenen Tod und ist zwei Monate genauso gestorben, wie er es geträumt hatte.
Könnte Charlies neuer Freund Linus ihr Mörder sein?  
Lu will es zuerst nicht wahrhaben, dass es eine Prophezeiung sein könnte, doch dann glaubt auch sie daran und die drei versuchen alles mögliche um die Prophezeiung aufzuhalten.


Das Cover ist echt gut gelungen. Vor allem die violette Umrandung gefällt mir. Auf dem Cover sind die drei Hauptprotagonisten abgebildet. Sie sehen den Beschreibungen im Buch sehr ähnlich. Das Cover wirkt durch die dunklen Schatten um die Köpfe und den Nachtfaltern mystisch, passend zum Buch.


Das Buch wurde aus der Sicht von Charlie geschrieben. Charlie hat für ihre 16 Jahre ein gutes Gefühl dafür, Mimik und Gestik des gegenübers zu deuten. Meiner Meinung nach für ihre 16 Jahre etwas zu gut. Ich glaube, dass es eher selten ist, dass eine 16-jährige die Körpersprache schon so gut interpretieren kann. Das kann manch Erwachsener nicht mal sehr gut. Aber vielleicht ist Charlie auch jemand besonderes unter den 16-jährigen. 
Die Jugendlichen genießen für ihre 16 Jahre auch echt große Freiheit. Mich haben viele Dinge an diesem Buch gestört. Ich kann zum Beispiel das Verhalten von Lu nicht nachvollziehen, schließlich ist sie ja Charlies beste Freundin.
Auch die Beziehung zwischen Charlie und Linus ist etwas merkwürdig.
Was mir aber echt gut gefallen hat war der Schreibstil. Das ist dem Autorentrio (ja hinter Josphine Mint verstecken sich drei Autoren: Jeanette Wagner, Miriam Sachs und Ulrike Molsen) echt gut gelungen!
Das Buch liest sich schnell und ist auch sehr spannend geschrieben. Ich glaube, dass dem Buch einige Seiten mehr nicht geschadet hätten. Dadurch hätten die Charaktere noch mehr Tiefe bekommen. Zum Glück wurde es zum Ende hin besser und mich haben die Dinge nicht mehr allzu sehr gestört. Leider endet die Geschichte abrupt, aber das liegt daran das es eigentlich noch eine Fortsetzung geben sollte. Wie es jedoch aussieht, wird der 2. Band nicht mehr erscheinen und somit können wir nur Rätseln was aus den drei Freundinnen wird.


Ich geben dem Buch 4 von 6 Bookie-Monster, es waren einfach zu viele Dinge die mich gestört haben. Es ist wirklich schade, dass der 2. Band nicht erscheinen wird, ich wäre echt gespannt wie sich die Charaktere und die Geschichte noch entwickeln würden. Denn eigentlich fängt die Geschichte erst am Ende so richtig an. Eigentlich hat man jetzt im ersten Band nur die Charaktere ganz gut kennen gelernt. Die Handlung ist da etwas kurz gekommen. Das war sicher alles so gewollt, sonst müsste es ja keinen 2. Band mehr geben.

4 von 6 Bookie-Monster


Der 2. Band sollte im November 2012 rauskommen. Das Cover hätte so ausgesehen:
(c) by Beltz und Gelberg




















 Der Trailer zum 1. Band:




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Los macht mich glücklich und hinterlasst einen Kommentar, eure Gedanken oder konstruktive Kritik. :)