Von fliegenden Teufeln und anderen Monster

Ja es ist Sommer und mit dem Sommer kommen leider auch jedes Jahr unliebsame Gäste in Form von fliegenden Teufeln. Na könnt ihr euch denken wen ich damit meine?

Diese Teufel greifen ihre Opfer meist nachts an, dann setzen diese Dinger sich auf die Haut, bohren ihren Rüssel hinein und saugen aus dem Opfer blut.
Gut also spätestens jetzt dürftet ihr wohl ahnen um wen es geht, ja genau nämlich um Mücken.
Diese fiesen kleinen, teils auch großen Dinger.

Auch wenn ich dieses Jahr noch recht von ihnen verschont wurde, bis jetzt hatte ich glaube so 10 Mückenstiche, verfolgen sie mich irgendwie trotzdem.
Aber um euch das jetzt nun zu erklären muss ich ein bisschen weiter ausholen.
Wir waren zu einem runden Geburtstag eingeladen, dieser wurde natürlich draußen gefeiert. Und als die Sonne noch nicht einmal ganz untergegangen war, tauchten die ersten Mücken auf.
Als dann eine Mücke auf meinem Rücken saß, bin ich erstmal rein und hab mich mit Mückenspray eingesprüht. Dann saßen wir weiter in gemütlicher Runde draußen und haben dann von Zeit zu Zeit ne Mücke erwischt.
Hatte ich mich doch eingesprüht und dachte die Mücken könnten mir nix an haben. Ich hab mich quasi unbesiegbar gefühlt. Kennt ihr das Gefühl, dass ihr euch manchmal unbesiegbar fühlt, aber spätestens am nächsten Morgen kommt dann die böse Überraschung?
Tja bei mir kam die böse Überraschung in Form von 5 Mückenstichen. Ja und das obwohl ich mich eingesprüht habe. Anscheinend gab es kleine Lücken auf meinem Körper, wo das Spray nicht gelandet ist. Das haben die natürlich schamlos ausgenutzt.
Ja seit diesem Abend befinde ich mich auf Kriegsfuß mit diesen gemeinen Dinger. Ich habe einige Personen gesehen deren Beine, Arme übersäht waren von Mückenstichen.
Und so möchte ich auf keinen Fall aussehen.

Solche Gewässer sind bekanntlich die Kinderstube der fliegenden Teufel

Leider haben wir vor unseren Fenster keine Fliegengitter und so haben Mücken leíchtes Spiel in die Wohnung zu kommen.
Deswegen sitze jeden Abend während ich noch irgendwas am PC mache, fernsehe oder einen Film gucke, auf dem Sofa/Stuhl und halte die ganze Zeit Ausschau nach diesen Viechern.
Und sollte ich dann mal eine entdecken, ist sie nicht lange vor mir sicher. Nur eine tote Mücke ist eine gute Mücke.

Gestern Abend habe ich schon regelrechte Halluzination gehabt, ne Mücke gesehen, wo im Nächsten Moment gar keine war. Anscheinend wollen sich die Geister der Mücken an mir rächen, indem sie mich in den Wahnsinn treiben.
Aber nicht mit mir Freundchen, nicht mit mir. Der Kampf ist noch lange nicht vorbei. Habe ich erst heute einen neuen Mückenstich entdeckt.

Nun aber zu den anderen Monstern, die der Sommer noch so mit sich bringt. Wie seltsame Käfer, die in die Wohnung fliegen und sehr ecklige Knackgeräusche machen, die hochhüpfen wenn man ein Blatt Papier an ihren Kopf hält auf das sie drauf krabbeln sollen.
Diese Dinger schimpfen sich Junikäfer. Sehr seltsame Wesen.

Tja und dann gibt es da noch den krabbelnden Teufel, der in Wiesen wohnt. Die Zecke, dieses gemeine Biest. Aber davon wurde ich bis jetzt zum Glück verschont.
Aber trotz allem liebe ich den Sommern.

Personen die von Mücken gestochen wurde, kann ich nur raten: Schmiert auf jeden Fall eine Salbe wie z.B. Fenistil drauf und kratzt ihn bloß nicht auf. Es sei denn ihr wollt gern eine Blutvergiftung haben.
Schützt euch auf jeden Fall so gut es geht vor Mückenstichen, den Mücken sind Krankheitsüberträger. Damit ist nicht zu Spaßen!
Um Zeckenbisse zu vermeiden: Meidet hohes Gras und bleibt auf den Wegen! Zecken sind noch mieser als Mücken. Das Risiko, dass sie Krankheiten übertragen ist weitaus höher.

Es freut mich wenn jemand es bis hierher geschafft hat und meine gedanklichen Ergüsse gelesen hat.


Wie sieht das ganze denn bei euch aus? Seid ihr auch übersät von Mückenstichen? Oder habt ihr das Glück eines Fliegengitters vor eurem Fenster?

Kommentare:

  1. Ja, die kleinen Biester...
    Mich haben sie auch immer zum Fressen gern. Ich bin quasi der beste Mückenschutz für alle anderen, wenn sie mit mir unterwegs sind. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja das sind verdammt miese Viecher. :( :D

      Löschen
  2. Oh - ich hoffe die Libelle hat es überlebt ;)
    Aber Marienkäfer sind schon toll. Und zum Glück gibt es die ja in Hülle und Fülle hier :)

    Ach - und immer wenn ich deinen namen lese muss ich an die Zeit denken, wo ich früher Naruto gelesen habe :D

    AntwortenLöschen
  3. uhh, Junikäfer sind ganz fiese Dinger.. ich erschreck mich auch immer wenn die auf einmal hochhüpfen.. aber raustragen muss ich sie ja irgendwie. Hab mir auch extra so ein "Schnappi" gekauft, damit ich alle Tierchen wieder in die Natur tragen kann ohne viel Aufwand.

    Aber Mücken hatten wir hier noch keine.. gottseidank :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So einen Schnappi sollte ich mir auch mal kaufen. :D Diese Junikäfer sind echt gruselig.

      Löschen

Los macht mich glücklich und hinterlasst einen Kommentar, eure Gedanken oder konstruktive Kritik. :)