[Blogparade] Film #10 Mitten ins Herz


Wie der Titel vielleicht schon verrät geht es, anlässlich zum Valentinstag, bei der Film-Blogparade des Blogger-Forums um Liebesfilme.
Ich gucke gerne Liebesfilme, da bin ich ganz ehrlich, auch wenn sie meistens eher unrealistisch sind. 
Ich mein in der Realität wird der Bad Boy ganz sicher nicht wegen irgendeiner Frau plötzlich zum Gentleman. Nee ganz sicher nicht.
Wer das glaubt lebt in einer Traumwelt.
Aber genau deswegen gucken wir Frauen uns wahrscheinlich auch so gern Liebesschnulzen an, weil im Film eben alles möglich ist.
Gerade an so trüben Tagen, wo irgendwie alles total doof und die Welt ach so gemein, ist so ein Liebesfilm gut fürs Wohlbefinden.


Mit einem Klick auf den Titel gehts zum Trailer.

Dieser Film ist eine Romanverfilmung nach dem gleichnamigen Buch von Emily Giffin.
In den Hauptrollen sind Jennifer Goodwin und Kate Hudson zu sehen. Ich liebe generell Filme mit Kate Hudson, weil es einfach Spaß macht ihr zuzusehen und so wie in diesem Film meistens ganz witzige Rollen spielt.
Der Film ist auf jeden Fall nicht so vorhersehbar wie andere Liebesfilme.

Ist eigentlich kein klassischer Liebesfilm sondern eher eine Komödie würde ich sagen. Zu sehen sind Emma Stone, Ryan Gosling und Steve Carell in den Hauptrollen.
Ein sehr lustiger und niedlicher Film.

Eine wunderbare Liebeskomödie mit Brittany Murphy in der Hauptrolle. Eine wunderbar verworrene Geschichte und einem ganz blöden Missverständnis. Und Brittany Murphy war einfach eine ganz großartige Schauspielerin

Muss ich zu diesem Film noch etwas sagen? Julia Stiles und Heath Ledger als Paar. Und auch wenn der Film mittlerweile schon 15 Jahre alt ist, kann man ihn sich einfach immer wieder angucken.

Mal eine ganz andere Seite die von den Büchern von Nicholas Sparks verfilmt wurde. Gleich zu Anfang wird es spannend und bleibt es auch bis zum Ende. Mit Josh Duhamel und Julianne Hough in den Hauptrollen.

Ich könnte jetzt bestimmt noch mehr aufzählen, aber ich denke ich belasse es bei diesen.


Ja es gibt durchaus Filme die mir einfach zu kitschig sind, die einfach irgendwo total übertrieben sind und so sicherlich niemals in der Realität passieren würden.

Ist zwar eine sehr schöne Liebesschnulze und auch das der Badboy plötzlich zum ganz lieben Typen wird hat man in Liebesfilmen oft.
Jamie, möchte nicht dass sich Landon in sie verliebt. Tut er dann natürlich doch und die Beiden kommen dann natürlich zusammen.
Allerdings hat Jamie Leukämie. Landon kehrt seiner obercoolen Clique den Rücken und ist ganz für Jamie da.
Natürlich stirbt Jamie an Leukämie, aber erst nachdem die Beiden geheiratet haben.

Ist natürlich eine sehr schöne Geschichte, für meinen Geschmack aber dann doch zuviel des Guten. Übrigens ist der Film auch eine Nicholas Sparks Verfilmung.

Mehr "zu kitschige" Liebesfilme fallen mir momentan auch nicht ein, aber vielleicht kennt ihr ja noch welche, die einfach zu viel des Guten waren?

Und was sind eure Lieblings-Schnulzen?


Kommentare:

  1. Crazy Stupid Love fand ich sooooooo lustig

    AntwortenLöschen
  2. Danke schön, freut mich, dass das AMU gefällt :).
    Crazy. Stupid. Love. ist ja eigentlich kein Film, den ich mir so angeguckt hätte, aber.. Ryan Gosling :D.
    Mehr muss man nicht sagen xD.

    Liebe Grüße,
    Jenny

    AntwortenLöschen
  3. Von deinen aufgezählten kenne ich nur "Crazy Stupid Love", den fand ich auch ganz gut, aber nicht so herausragend ;) Und diese Nicholas-Sparks-Filme etc hab ich mir noch nie angsehen, weil ich ahne dass das für meinen Geschmack zu kitschig ist ;)

    AntwortenLöschen
  4. Safe Haven habe ich erst vor wenigen Tagen gesehen. Ich fand den Film echt total genial und super gut gelungen. War fast schon beleidigt als er zu Ende war. Werde mir den bestimmt noch gerne ein paar mal anschauen.
    lg, Yvi

    AntwortenLöschen

Los macht mich glücklich und hinterlasst einen Kommentar, eure Gedanken oder konstruktive Kritik. :)