[Das Verhör] Mit Tabea von "Lichtblick"

Wie rechnet sich Tabea ihre Überlebenschancen bei einer Zombie-Apokalypse aus und vor was hat sie Angst. Das alles beantwortet die Bloggerin von "Lichtblick" heute im Verhör.


Tabea bloggt seit März 2013 auf "Lichtblick". Die Leidenschaft für Fotografie spiegelt sich in jedem ihrer Posts wider. Zwischen vielen schönen Fotos erzählt sie Geschichten aus ihrem Alltag oder schreibt und informiert über bestimmte Themen wie zum Beispiel umwelfreundliche Kleidung. Ein fester Bestandteil bildet die monatliche Reihe "Kennt ihr das...?", vielleicht kennt ihr das auch?
Den Blog "Lichtblick" kann man in keine Themenschublade packen und das ist auch gut so!



"Also ich bezweifle, dass ich allzu lange überleben würde. Aber vielleicht kann ich ja einen der Zombies überzeugen, mich zu heiraten und so mir mein Leben sichern? Es wäre sicher interessant, mit einem Zombie zusammen zu leben."

Wenn es denn Zombies gibt, die noch Sprechen können und Gefühle haben, wäre das sicherlich ne gute Idee.
"Ins Dschungel Camp würde ich auf gar keinen Fall einziehen. Obwohl ich die Sendung noch nie gesehen habe, finde ich es schrecklich, wie viel negatives man teilweise trotzdem über die Personen mitbekommt. Darauf hätte ich absolut keine Lust. Davon abgesehen würden Fernsehen, Kameras und derartiges mich irre machen vor Aufregung."
"Vor so vielen Dingen. Das fängt an bei Klausuren in der Schule, geht über alleine im Wald herum laufen bis hin zu der Angst vor meinen eigenen Gedanken. Fehler stehen auch recht weit oben auf der Liste der Dinge, die ich fürchte."


"Am coolsten fand ich eigentlich immer das Krümmelmonster. Das liegt vielleicht aber auch mit daran, dass ich die Sendung total verabscheut habe und das Krümmelmonster noch irgendwie am meisten hängen bleibt... Außerdem sind Kekse toll :)"
Waaaas? Du mochtest die Sesamstraße nicht? Wie geht denn sowas? Aber immerhin magst du das Krümelmonster, damit bist du ausm Schneider. ;)


"Die meiste Zeit rede ich eigentlich viel zu viel. Meistens habe ich dann irgendwann das Gefühl, dass ich den anderen keine Chance lasse, auch etwas zu sagen. Nur wenn ich ganz traurig bin, dann sage ich kaum ein Wort."


"Tut das weh? Also unsterblich werden wäre vielleicht ganz lustig, nur kann ich dann ja auch nicht die Erfahrung machen, wie es ist zu sterben. Da das aber eindeutig auf meiner To-Do-Liste für's Leben steht, würde ich mich wohl nicht beißen lassen. Außerdem tut das bestimmt weh, davor hätte ich auch wieder Angst."

Also laut einigen Vampirromanen soll das weh tun, die Verwandlung zum Vampir. Ganz schön blöd!

Alle hier gezeigten Fotos unterliegen dem Copyright von Tabea und sind nicht meine eigenen und dürfen auch nicht anderweitig verwendet werden!

Möchtest auch du von mir verhört werden. Dann schau mal hier.

Kommentare:

  1. Schade, dass du schon länger nicht mehr gebloggt hast. :(
    Falls du doch noch mal etwas bloggen wollen würdest: ich habe einige E-Mails an dich geschrieben.

    Lieben Gruß ♥

    AntwortenLöschen
  2. "Angst vor den eigenen Gedanken" - das ist gut auf den Punkt gebracht! :) Und ins Dschungel Camp würde ich auch nie, nie, nie, niemals einziehen! :D

    Mit lieben Grüßen,
    Sarah Maria

    AntwortenLöschen
  3. Huhu!

    Coole Sache, das Verhör, vor allem dass es jedes Mal andere Fragen sind, gefällt mir :). Das Dschungelcamp beispielsweise wär nichts für mich, das weiß ich ganz genau :D. Auch wenn ich im Jänner sogar einige Displaysysteme gesehen habe, wo Werbung dafür gemacht wurde - neeee, da würden mich keine 10 Pferde hineinbringen ...

    Liebe Grüße
    Miriam

    AntwortenLöschen

Los macht mich glücklich und hinterlasst einen Kommentar, eure Gedanken oder konstruktive Kritik. :)